HOME | KONTAKT | IMPRESSUM
hermann-mattern.de - English version Hermann Mattern auf Facebook
Foto
Foto

Haus und Garten Paepke

Wohnfläche: 130 Quadratmeter
Grundstücksgröße: 2.768 Quadratmeter

Haus und Garten Paepke sind 1958-1960 nach den Plänen des Architekten und Landschaftsplaners Hermann Mattern entstanden.

Bis 2007 war die Gesamtanlage Wohnsitz der Familie Paepke.
Seit 2009 stehen Haus, Garage und Garten unter Denkmalschutz.

Haus Paepke liegt im Hofgeismarer Stadtteil Carlsdorf, ein 500 Einwohner Dorf in den Westausläufern des Reinhardswaldes, idyllisch gelegen an den kleinen Waldgebieten "Strauchberg" im Nordosten und "Lichte Heide" im Südosten.


Kalender

12. August 1957
Herr Paepke stellt einen Antrag auf Erwerb eines 3.000 qm großen Grundstücks der Gemeinde Carlsdorf.

28. August 1957
Bescheid des Bürgermeisters über die Ablehung des Antrags durch die Gemeindevertretung. In der Begründung heißt es, die Fläche sei zu groß gehalten. Auch würde ein Teil der gemeindeeigenen Obstplantage verloren gehen.

9. September 1957
Erneuter Bescheid des Bürgermeisters, dass der Lehrer i. R. Herr Fenner sowie der Landwirt Herr Hofmeyer bereit wären, ein Grundstück zum Bau eines Wohnhauses abzugeben.

17. Dezember 1957
Erster Entwurf für das "Haus Paepke" von Prof. Hermann Mattern.

1. Januar 1958
Erwerb des Flurstücks 58/4 (2.800 qm) zum Kaufpreis von 3.080,00 DM.

3. Februar 1958
Architektenvertrag zwischen Herrn Studienrat Günther Paepke und Herrn Prof. Hermann Mattern. Der Bauwert des Hauses ist mit 50.000 DM angegeben.Das Architektenhonorar beträgt 3.850,00 DM. Hinzu kommen weitere 1.000,00 DM für die Bauleitung.

18. Juni 1958
Absteckung des Schnurgerüsts.

19. Juni 1958
Beginn der Bauarbeiten.

31. Juli 1958
Richtfest. In der Folge Beginn des Innenausbaus. Die Herstellungskosten belaufen sich nach Fertigstellung des Hauses auf 61.368,27 DM.

7. April 1959
Planung des Sichtschutzzauns an der Terrasse (M 1:20, 1:1) durch Prof. Hermann Mattern.

15. April 1959
Pflanzenlieferung im Wert von 262,75 DM durch Adolf Rien Baumschulen, Hofgeismar.

4. Mai 1959
Planung der Garage (M 1:100) durch Prof. Hermann Mattern.

14. Juli 1959
Errichtung des Rankgitters / Zauns an der Terrasse (Gesamtkosten 1.353,10 DM).

9. August 1959
Planung der Garage (Werkplan M 1:50, Grundrisse, Ansichten, Schnitt) durch Prof. Hermann Mattern.

5. November 1959
Pflanzenlieferung im Wert von 186,60 DM durch Adolf Rien Baumschulen, Hofgeismar.

10. November 1959
Pflanzenlieferung im Wert von 644,25 DM durch Joh. Bruns, Oldenburger Baumschulen, Bad Zwischenahn.

23. März 1960
Fertigstellung der Garage (Gesamtkosten 6.278,93 DM).

16. September 1960
Einbau einer Sauna.

10. November 1960
Pflanzenlieferung im Wert von 547,90 DM durch Joh. Bruns, Oldenburger Baumschulen, Bad Zwischenahn.

30. November 1960
Pflanzenlieferung im Wert von 21,45 DM durch Joh. Bruns, Oldenburger Baumschulen, Bad Zwischenahn.

3. November 1961
Pflanzenlieferung im Wert von 81,25 DM durch Joh. Bruns, Oldenburger Baumschulen, Bad Zwischenahn.

17. November 1971
Prof. Hermann Mattern verstirbt nach längerer Krankheit wenige Tage vor seinem 69. Geburtstag.

27. November 2002
Prof. Hermann Mattern wäre 100 Jahre alt geworden.

18. April 2008
"Haus und Garten Paepke" werden zum Verkauf angeboten. Anlässlich eines Tages der Offenen Tür erscheint ein Zeitungsartikel mit dem Titel "Als Hügel-Hermann zum Star" in der örtlichen Presse.

12. Dezember 2008
Kauf der Gesamtanlage durch Mark Meusel.

2. Oktober 2009
Frau Dr. Verena Jakobi (Landesamt für Denkmalpflege Hessen) besichtigt "Haus und Garten Paepke".

27. Oktober 2009
"Haus und Garten Paepke" werden mit sofortiger Wirkung unter Denkmalschutz gestellt.

30. November 2009
Auch die 1959 von Mattern geplante Garage wird in der Denkmaltopographie nachgetragen.

18. März 2010
Anlässlich eines Ortstermins besichtigen Frau Dr. Verena Jakobi (Landesamt für Denkmalpflege Hessen), Herr Ulrich Köster (Untere Denkmalschutzbehörde) sowie Herr Peter Reuting (Architekt, Mitglied des Denkmalbeirates des Landkreises Kassel) "Haus und Garten Paepke".

23. März 2010
Die Webseite www.hermann-mattern.de geht online.

29. März 2010
Die diesjährige Kreisbereisung sieht für Herrn Landeskonservator Prof. Dr. Gerd Weiß (Präsident des Landesamts für Denkmalpflege Hessen, Wiesbaden), Frau Dr. Verena Jakobi (Bezirkskonservatorin des Landesamts für Denkmalpflege Hessen, Marburg), Herrn Landrat Uwe Schmidt (Landkreis Kassel), Herrn Ulrich Köster (Landkreis Kassel, Untere Denkmalschutzbehörde), Herrn Karl-Heinz Gerland (Vorsitzender des Denkmalbeirates des Landkreises Kassel, Bauamtsleiter des Hofgeismarer Bauamts), Herrn Hans-Dieter Baller (Bauingenieur, stellvertretender Vorsitzender des Denkmalbeirates des Landkreises Kassel), Herrn Christian Primus (Landkreis Kassel, Amt für den ländlichen Raum), Herrn Dipl.-Ing. Peter Nissen (Landkreis Kassel, Amt für den ländlichen Raum, Abteilung Dorf- und Regionalentwicklung) sowie für Herrn Markus Manß (Landkreis Kassel, Referent) unter anderem auch den Besuch des "Hauses Paepke" in Carlsdorf vor.

24. Mai 2010
"Prof. Hermann Mattern - Haus und Garten Paepke" ist Facebook beigetreten.
Fan werden bei Facebook!

28. / 29. Mai 2010
Teilnahme am 36. Tag der Hessischen Denkmalpflege in Eschwege. „Vom Bewahren im Wandel - Demographische Entwicklung und Denkmalpflege in Nordhessen".

30. Juni 2010
Herr Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen) und Herr Dipl.-Ing. Wenzel Bratner (Bau- und Kunstdenkmalpflege / Gartendenkmalpflege, Landesamt für Denkmalpflege Hessen) besuchen "Haus und Garten Paepke".

27. Juli 2010
Herr Wolfgang Zimpel (Deutsche Stiftung Denkmalschutz) und Herr Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen) besuchen "Haus und Garten Paepke".

4. August 2010
Herr Dr. Dieter Griesbach-Maisant (Oberkonservator Bau- und Kunstdenkmalpflege, Landesamt für Denkmalpflege Hessen) und Herr Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen) besuchen "Haus und Garten Paepke".

5. August 2010
Frau Ute Raband (Region Kassel-Land e.V., Touristik und Regionalentwicklung) und Herr Dipl.-Ing. Peter Nissen (Landkreis Kassel, Amt für den ländlichen Raum, Abteilungsleiter Dorf- und Regionalentwicklung) besuchen "Haus und Garten Papeke".

16. August 2010
Herr Dipl.-Ing. Horst Görlitz (Landkreis Kassel, Amt für den ländlichen Raum) besucht "Haus und Garten Papeke".

8. September 2010
Pressetermin anlässlich des Tags des offenen Denkmals 2010. Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen) informiert über die Bedeutung der Anlage. Prof. Dr. Gerd Weiß (Präsident des Landesamts für Denkmalpflege Hessen) stellt das Kulturdenkmal in den Kontext zeitgleicher Bauten in Hessen.

12. September 2010
"Tag des Offenen Denkmals"
"Haus und Garten Paepke" sind in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr zum "Tag des Offenen Denkmals" geöffnet. Führungen um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr sowie nach Bedarf.
Bilanz des Tages: Rund 100 interessierte Gäste von Nah und Fern, darunter auch Herr Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen), zahlreiche interessante Gespräche, ein reger Austausch zwischen den Generationen und ein prall gefülltes Gästebuch. Toll!

16. September 2010
Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege) besucht "Haus und Garten Paepke".

21. September 2010
Frau Ute Raband (Region Kassel-Land e.V., Touristik und Regionalentwicklung) besucht "Haus und Garten Paepke".

28. September 2010
Durchführung von Fassungsuntersuchungen durch Mitarbeiterinnen des Landesamts für Denkmalpflege Hessen.

21. Oktober 2010
Durchführung von Fassungsuntersuchungen durch Mitarbeiterinnen des Landesamts für Denkmalpflege Hessen.

10. November 2010
Das Jahrbuch 2011 des Landkreises Kassel ist ab sofort zum Preis von 5,-- Euro käuflich zu erwerben. Darin neben zahlreichen anderen interessanten Artikeln auch ein Beitrag zu "Haus und Garten Paepke" mit dem Titel "Haus und Garten Paepke - Zeitlos modernes Wohnen auf dem Land. Ein Nachruf anlässlich des 40. Todestags Hermann Matterns".

11. November 2010
Durchführung von Fassungsuntersuchungen durch Mitarbeiterinnen des Landesamts für Denkmalpflege Hessen.

21. November 2010
Der "Carlsdorfer Kalender 2011" des Geschichtskreises Carlsdorf ist erschienen und zum Preis von 5,-- Euro käuflich zu erwerben. Neben zahlreichen historischen Fotografien sowie Aufnahmen neueren Datums schmückt ein Foto von "Haus Paepke" das Kalenderblatt des Monats September.

22. November 2010
Besuch von "Haus und Garten Paepke" sowie Beginn der Arbeit an einer denkmalpflegerischen Zielstellung für den Garten durch Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege).

21. Dezember 2010
Soeben erschienen ist die Ausgabe 4-2010 der "Denkmalpflege & Kulturgeschichte", herausgegeben vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen. Darin neben weiteren interessanten Artikeln auch ein Beitrag zu "Haus und Garten Paepke" mit dem Titel "Prof. Hermann Mattern - Haus und Garten Paepke. Zeitlos-modernes Wohnen auf dem Land."

20. Januar 2011
Besprechung der Sanierungsmaßnahmen am "Haus Paepke" mit Herrn Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen) und Herrn Dipl.-Ing. Architekt Xxxxx Xxxxxxx.

14. März 2011
Besuch von "Haus und Garten Paepke" sowie Beginn der Kartierungsarbeiten im Garten durch Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege).

24. März 2011
Herr Dieter Christian Ochs (AHDO Hofgeismar) informiert sich vor Ort über das Projekt Sanierung/Instandsetzung "Haus und Garten Paepke".

3. April 2011
Frau Barbara und Herr Dieter Christian Ochs (AHDO Hofgeismar) starten von Carlsdorf aus mit Traktor und Bauwagen zu einer 18.000 Kilometer langen Reise quer durch Europa. Auf ihrer außergewöhnlichen Fahrt wollen beide aber nicht nur andere Orte kennenlernen und erleben, sondern verstehen sich auch selbst als "Kulturbotschafter" für unsere Region. An dieser Stelle soll auf den Internetauftritt www.wirlassendenstauhinteruns.de hingewiesen werden sowie, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön und den besten Wünschen für eine eindrucksvolle und gute Reise, ein Zitat aus dem Blog von Barbara und Dieter Christian Ochs angeführt werden: "Nun hebt sich u. a. nicht nur unser Heimatort Carlsdorf durch die älteste deutsche Hugenottenkirche hervor, sondern auch durch ein weiteres einmaliges architektonisches Bauwerk, einem ungewöhnlichen Wohnhaus, einer Designikone der Nachkriegsmoderne. Das sogenannte „Haus und Garten Paepke“, konstruiert und erbaut 1958-60 von dem berühmten Professor Hermann Mattern. Der neue engagierte Besitzer dieses Anwesens bat uns nun, unterwegs an architekturinteressierte Zeitgenossen erklärende Prospekte abzugeben in der Hoffnung auf einen internationalen Austausch. Wir werden dafür sorgen, dass die Invasion von Bustouristen aus Lappland und Südspanien Schlange am Ortseingang stehen!!"

5. April 2011
Besuch von "Haus und Garten Paepke" sowie Fortführung der Kartierungsarbeiten im Garten durch Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege).

8. April 2011
Ortstermin "Haus Paepke" zur Besprechung der Sanierungsmaßnahmen mit Herrn Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen) und Herrn Dipl.-Ing. Architekt Xxxxx Xxxxxxx.

13. April 2011
Connox Wohndesign unterstützt die Sanierung von Haus Paepke. Vielen Dank!

29. April 2011
Fortführung der Kartierungsarbeiten im Garten durch Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege).

11. Mai 2011
Ortsgespräch des Landesamts für Denkmalpflege Hessen anlässlich der bevorstehenden Sanierung von "Haus Paepke".

27. Mai 2011
Fortführung der Kartierungsarbeiten im Garten durch Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege).

22. - 26. Juni 2011
325-Jahr Feier Carlsdorfs mit großem Dorffest.

29. Juni 2011
Fortführung der Kartierungsarbeiten im Garten durch Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege).

29. Juni 2011
In der Ausgabe 08.2011 der db - deutsche bauzeitung erscheint unter dem Titel "Glücksfall" ein Artikel von Dagmar Ruhnau zu "Haus und Garten Paepke".

3. August 2011
Fortführung der Kartierungsarbeiten im Garten durch Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege).

18. August 2011
Fortführung der Kartierungsarbeiten im Garten durch Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege).

11. September 2011
"Tag des Offenen Denkmals"
"Haus und Garten Paepke" sind in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr zum "Tag des Offenen Denkmals" geöffnet. Führungen halbstündlich.
Bilanz des Tages: Rund 150 interessierte Gäste von Nah und Fern, zahlreiche interessante Gespräche, ein reger Austausch zwischen den Generationen und ein prall gefülltes Gästebuch. Toll!

13. September 2011
Beginn des ersten Bauabschnitts. "Haus Paepke" wird eingerüstet.

19. September 2011
Beginn der Dachdeckerarbeiten am "Haus Paepke".

20. September 2011
Beginn der Bauhauptarbeiten im und am "Haus Paepke".

22. September 2011
Fertigstellung der Dachdeckerarbeiten am "Haus Paepke".

27. September 2011
Entfernung der alten Holzverschalung aus den 1980er Jahren.

11. Oktober 2011
Abringen der neuen Verkleidung an der Attika (schwarze Faserzementplatten, Zinkblech als Abschlusskante).

18. Oktober 2011
Demontage und Einlagerung der Einbaumöbel (Schränke, Garderobe, Küche).
Besprechung des "neuen, alten" Gartenkonzepts mit Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege).

20. Oktober 2011
Abriss des Schornsteinkopfs.

7. November 2011
Montagebeginn der neuen Holzverschalung nach altem Vorbild.

9. November 2011
Einbau der neuen Holzfenster nach altem Vorbild.

17. November 2011
40. Todestag Matterns.

19. November 2011
In der Dezemberausgabe des (k) KulturMagazins ist der Artikel "Zurück in die Zukunft. Eine Ikone der 50er: Haus und Garten Paepke in Hofgeismar-Carlsdorf" von Heiko Schimmelpfeng erschienen.

1. Dezember 2011
Ortstermin in Carlsdorf anlässlich der Sanierungsmaßnahmen am "Haus Paepke" mit Herrn Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen), Herrn Dipl.-Ing. Wenzel Bratner (Bau- und Kunstdenkmalpflege / Gartendenkmalpflege, Landesamt für Denkmalpflege Hessen), Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege) und Herrn Dipl.-Ing. Architekt Xxxxx Xxxxxxx.

31. Dezember 2011
Wichtige, vom Architekten zu erstellende Unterlagen für den zweiten Bauabschnitt sind unvollständig und werden verspätet eingereicht. Durch Überschreiten der Abgabefrist kommt es in der Folge zu einer mehr als einjährigen Verzögerung im Bauablauf. Der zweite Bauabschnitt, ursprünglich vorgesehen für 2012 kann erst 2013 begonnen werden, da die entsprechenden Bescheide der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen erst im Dezember 2012 beziehungsweise im März 2013 ergehen.

20. Februar 2012
Montage neuer Faserzementplatten über den Rolladenkästen.

9. März 2012
Montage der Innen- und Außenfensterbänke aus Faserzement.

14. März 2012
Fertigstellung der Holzverschalung nach altem Vorbild.

3. April 2012
Schmücken eines Apfelbaumes im Garten von "Haus Paepke" mit 400 echten, handbemalten Ostereiern. (Die HNA berichtet in ihrer Osterausgabe vom 7. April.)

4. April 2012
Frau Dr. Bettina Becker (Werkakademie für Gestaltung Hessen) besucht mit Studierenden "Haus und Garten Paepke".

16. April 2012
Frau Dipl.-Ing. Maren Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege) informiert sich vor Ort über den Stand der Arbeiten am "Haus Paepke".

8. Mai 2012
Beginn der Innenputzarbeiten.

4. Juni 2012
Beginn der Sanitärinstallation.

9. September 2012
Tag des offenen Denkmals.

11. September 2012
Duschtasse und Badewanne werden gesetzt.

26. September 2012
Herr Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger), Herr Dipl.-Ing. Wenzel Bratner (Gartendenkmalpflege) und Frau Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege) informieren sich vor Ort über den Stand der Arbeiten am "Haus Paepke".

27. November 2012
110. Geburtstag Hermann Matterns.

29. November 2012
Das Landesamt für Denkmalpflege Hessen hat "Haus und Garten Paepke" zum Denkmal des Monats November/Dezember 2012 gewählt.

12. Dezember 2012
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz würdigt "Haus und Garten Paepke" in einer Pressemitteilung vom 12. Dezember 2012 als besonderen Vertreter der deutschen Nachkriegsmoderne und fördert die denkmalgerechte Sanierung mit einem großzügigen Betrag aus Spenden sowie Mitteln der Lotterie GlücksSpirale.

4. März 2013
Montage der Innentüren Badezimmer und Schlafzimmer.

14. März 2013
Weiterarbeit Rohinstallation Elektrik.

18. März 2013
Innenputzarbeiten.
Frau Willinger (Deutsche Stiftung Denkmalschutz) und Frau Brechmacher-Ihnen (Landschaftsarchitektin Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege) lassen sich von Herrn Dipl.-Ing. Xxxxxxx vor Ort über den Stand der Arbeiten am "Haus Paepke" informieren. Es wird Kritik am Bauablauf und in Bezug auf verschiedene Detaillösungen sowie hinsichtlich gravierender Planungs-, Bau- und Ausführungsmängel geäußert. Herr Dipl.-Ing. Xxxxxxx legt daraufhin die Arbeit nieder.

8. April 2013
Frau Christiane Rossner (Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Redaktion "Monumente") und Frau Marie-Luise Preiss (Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Fotografin) besuchen "Haus und Garten Paepke".

21. Juni 2013
Frau Dr. Bettina Becker (Werkakademie für Gestaltung Hessen) besucht mit Studierenden "Haus und Garten Paepke".

31. Juli 2013
55 Jahre "Haus Paepke"!

31. August 2013
Frau Marie-Luise Preiss (Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Fotografin) macht Aufnahmen von "Haus und Garten Paepke" für einen Artikel der Online-Ausgabe der MONUMENTE.

7. September 2013
Die Landradtour 2013 macht Station in Carlsdorf. Gegen 11.00 Uhr wird "Haus Paepke" eines der ersten Ziele auf der 88 Kilometer langen Tour im nördlichen Landkreis sein!

8. September 2013
Tag des offenen Denkmals.

31. Oktober 2013
Anlieferung einer Regenwasserzisterne zur Gartenbewässerung.

1. November 2013
Entfernung des Zauns und des Sichtschutzes als Vorbereitung der Baggerarbeiten für die anstehende Kellerabdichtung.

2. November 2013
Rückbau des undichten Folienteichs. Dieser wird, wie damals, durch ein rundes Wasserbecken ersetzt.

5. November 2013
Aufnahme der Terrassenplatten.

11. November 2013
Beginn Erdarbeiten / Abdichtung vertikal.

19. November 2013
Besprechung der Sanierungsmaßnahmen am "Haus Paepke" mit Frau Dr. Roswitha Kaiser (Landeskonservatorin, Landesamt für Denkmalpflege Hessen), Frau Dipl.-Ing. Britta Schack (Wissenschaftliche Beschäftigte, Landesamt für Denkmalpflege Hessen) und Herrn Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen). Als Sachverständiger und neuer Objektplaner wird Herr Dipl.-Ing. Heinz Vogt, Kassel, bestellt, welcher die Baustelle aufgrund der zahlreichen Planungs- und Ausführungsfehler und der daraus resultierenden Mängel am Gebäude zunächst stilllegt.

27. November 2013
111. Geburtstag Hermann Matterns.

5. Juni 2014
Frau Dr. Bettina Becker (Werkakademie für Gestaltung Hessen) besucht mit Studierenden "Haus und Garten Paepke".

1./2. Juli 2014
Herr Dipl.-Ing. Heinz Vogt legt ein Sachverständigen-Gutachten zum Bautenstand, den vorhandenen Mängeln am Gebäude und offenen Planungsfragen vor.

5. Juli 2014
Herr Caspar Gröning und Herr Moritz Gröning (Rechtsanwälte, Eigentümer des Landhauses Abraham in Groß-Glienicke) besuchen gemeinsam mit Herrn Christian Mische (Rechtsanwalt) "Haus und Garten Paepke".

14. September 2014
Tag des offenen Denkmals zum Thema "Farbe".

4. November 2014
Gespräch im Landesamt für Denkmalpflege Hessen (Schloss Biebrich, Wiesbaden) mit Frau Dr. Kaiser, Herrn Viebrock, Herrn Dr. Wolf und Herrn Dipl.-Ing. Vogt.

11. November 2014
Ortstermin mit Herrn Dipl.-Ing. Vogt und Herrn Butterweck zur Besprechung der Abdichtungsarbeiten am "Haus Paepke".

8. Dezember 2014
Beginn der Abdichtungsarbeiten am "Haus Paepke".

11. März 2015
Fortführung der Abdichtungsarbeiten.

14. März 2015
Umfangreicher Pflegeschnitt der Gehölze.

10. April 2015
Pflanzung eines siebenjährigen Ahorns aus dem Projekt Junge Riesen.

17. April 2015
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz feiert ihr 30-jähriges Bestehen.

29. Mai bis 7. Juni 2015
55. Hessentag in Hofgeismar (mit der Möglichkeit eines Besuchs von "Haus und Garten Paepke").

7. September 2015
Ortstermin in Carldorf mit Frau Henriette Schroeder (Projektarchitektin Deutsche Stiftung Denkmalschutz), Herrn Dr. Tobias Michael Wolf (Bezirksdenkmalpfleger, Landesamt für Denkmalpflege Hessen), Frau Maren Brechmacher-Ihnen (Gartendenkmalpflege), Herrn Dipl.-Ing. Heinz Vogt, Herrn Dipl.-Ing. Architekt Manfred Balz-Fiedler und Herrn Stanek, die sich ein Bild vom Bautenzustand und den Schäden am Gebäude machen.

13. September 2015
Tag des offenen Denkmals zum Thema "Handwerk, Technik & Industrie".

November 2015
Herr Dipl.-Ing. Hans-Dieter Baller, Vorsitzender des Denkmalbeirats, und Herr Dipl.-Ing. Michael Lüpke übernehmen die weitere Sanierung von "Haus Paepke".

Dezember 2015
Ausbau und Entsorgung des Estrichs und der darunterliegenden Dämmung aus Holzfaserweichplatten im Arbeitszimmer des Hauses. Beseitigung von Schwammbefall. Sanierung sämtlicher Grundleitungen.

13. Januar 2016
Umfangreicher Pflegeschnitt der Gehölze.

14. Januar 2016
Betonschneidearbeiten an der Stützmauer der Terrasse.

8. Juni 2016
Fortführung der Abdichtungsarbeiten am Haus Paepke.

27. Juni 2016
Anlieferung und Einbau eines Flüssiggastanks.

19. bis 22. Juli 2016
Verfüllen der Baugrube eingangs- und straßenseitig.

11. September 2016
Tag des offenen Denkmals zum Thema "Gemeinschaftliches Handeln".

9. Mai 2017
Bereisung des Landkreises Kassel mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Frau Dr. Karin Gehrmann (Deutsche Stiftung Dnkmalschutz), Frau Henriette Schroeder (Deutsche Stiftung Denkmalschutz), Herr Dr. Tobias-Michael Wolf (Landesamt für Denkmalpflege Hessen), Frau Susanne Selbert (Vizelandrätin Landkreis Kassel), Herr Uwe Schmidt (Landrat Landkreis Kassel), Herr Markus Mannsbarth (Bürgermeister Stadt Hofgeismar), Herr Hans-Dieter Baller (Vorsitzender des Denkmalbeirats Landkreis Kassel), Herr Peter Nissen (Leiter Servicezentrum Regionalentwicklung Landkreis Kassel), Herr Harald Kühlborn (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Landkreis Kassel), Herr Reinhard Petersen (Leiter Denkmalpflege Landkreis Kassel) und Frau Angelika Schröder (Servicezentrum Regionalentwicklung Landkreis Kassel) informieren sich vor Ort über das Kulturdenkmal "Haus und Garten Paepke" sowie die erfolgten und noch anstehenden Sanierungsarbeiten.

2. August 2017
Frau Dr. Cornelia Walter, Tochter des Lehrerehepaares Paepke, besucht ihr Elternhaus und verschafft sich einen Eindruck von den Sanierungsarbeiten. Aus dem Nachlass der Eltern übergibt sie eine kleine Kirschholzkommode, die das originale Wohnzimmerensemble nach Abschluss der Arbeiten ergänzen wird.

10. September 2017
"Macht und Pracht" heißt das bundesweite Motto des Tags des offenen Denkmals am 10. September. Von 11 bis 14 Uhr sind denkmalbegeisterte Besucher herzlich eingeladen, die Gesamtanlage Denkmal "Haus und Garten Paepke" zu besichtigen. In diesem Jahr wird es eine kleine Besonderheit geben.

2. November 2017
Frau Dr. Bettina Becker (Werkakademie für Gestaltung Hessen) besucht mit Studierenden "Haus und Garten Paepke".

26. Januar 2018
Eine in Folge der Sturmschäden abgeknickte Schwarzkiefer muss leider gefällt werden. Der jährliche Obstbaumschnitt wird gleich mit erledigt.

18. Februar 2018
Der defekte Sichtschutzzaun wird zurückgebaut und entsorgt.

21. März 2018
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat "Haus Paepke" in ihre Liste förderwürdiger Denkmale aufgenommen. Über den folgenden Link gelangt man direkt zur entsprechenden Seite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und kann online für den Erhalt der Gesamtanlage spenden, wenn man möchte.

31. Mai 2018
Frau Veronika Kühnapfel (Ortskuratorin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz) und Herr Serkan Kalayci (Lotto Hessen) überreichen einen Förderbescheid der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zur Sanierung von "Haus Paepke".

10. Juni 2018
"Haus Paepke" ist Denkmal des Tages der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

9. September 2018
Tag des offenen Denkmals.

3. November 2018
Herr Klaus Stern (Filmemacher aus Kassel) und Herr Markus Hanisch (Architekt, Mitglied des Denkmalbeirats der Stadt Kassel) besuchen "Haus und Garten Paepke".

27. November 2018
Herr Dipl.-Ing. Hans-Dieter Baller (Vorsitzender des Denkmalbeirats Landkreis Kassel) besucht "Haus und Garten Paepke".

05. Juni 2019
moderneREGIONAL berichtet über "Haus und Garten Paepke".

29./30. Juni 2019
Tag der Architektur zum Thema "Räume prägen".

8. September 2019
Tag des offenen Denkmals.
Anmeldung